Alternative Studienfinanzierung

Neben der Ausbildungsförderung gibt es noch alternative Finanzierungsmöglichkeiten:

Stipendien unterstützen Studierende und Promovierende, die ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Einen guten Überblick über die zahlreichen Stipendienmöglichkeiten für Studierende und Promovierende bieten folgende Datenbanken:

Stipendienlotse      (BMBF)

Studium und Lehre    (JGU Mainz)

Fördern und Stiften    (JGU Mainz)

Nachwuchsförderung (JGU Mainz)

.

Das Bildungskreditprogramm ist eine weitere Möglichkeit der Ausbildungsfinanzierung, die ergänzend zum BAföG zur Verfügung steht. Der Bildungskredit ist von Einkommen und Vermögen der Auszubildenden oder ihrer Eltern unabhängig. Eine Bonitätsprüfung erfolgt nicht. Ausführliche Informationen zum Bildungskredit finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft oder des Bundesverwaltungsamtes

.

Weitere Informationen zur Studienfinanzierung (u.a. auch KFW Studienkredit) finden Sie hier:

Studierendenwerk Mainz

ASTA Mainz

 

Leistungen nach dem BAföG sind vorrangig zu anderen Sozialleistungen. Erst wenn Sie aus der Sicht des Gesetzgebers dem Grunde nach nicht (mehr) förderungsfähig sind, können Sie andere Sozialleistungen, wie Wohngeld, Sozialhilfe, etc. beantragen. Zur Beantragung dieser Sozialleistungen wird unter Umständen ein Nachweis zur möglichen BAföG-Förderung verlangt. Sofern Sie eine Bescheinigung benötigen, aus der hervorgeht, dass Sie keinen BAföG-Anspruch haben, müssen Sie vorab einen Antrag auf Ausbildungsförderung mit allen notwendigen Unterlagen stellen.